Literaturpreise-Hamburg.de

Renate Bleibtreu
Annette Kopetzki
Dr. Ulrike Nolte
Katharina Höcker
Katrin Dorn
Mareike Krügel
Kristof Magnusson
Joern Rauser
Tina Uebel

Kristof Magnusson

aus der Jurybewertung


"Kristof Magnusson hat den Anfang eines Romans eingereicht - seines ersten längeren Prosatexts überhaupt, wie er schreibt -, der sowohl in Hamburg als auch in Island spielt. Hauptgestalt ist ein junger Mann, der in der Hansestadt und in Reykjavik zuhause ist und das Geheimnis seiner Familie erforschen will. Was hat der Jury an dem Manuskript von Kristoff Magnussen gefallen? Uns hat die Lebendigkeit der Sprache gefallen, der schier überbordende Erzählfluss, die Lust am Fabulieren. Uns hat auch der Witz gefallen, von dem der Text sprüht, die ironischen Beschreibungen, die komischen Einfälle. Ein Mitglied der Jury hob die gelungene Dramaturgie der Dialoge heraus, ein anderes bemerkte die feine Beobachtungsgabe des Autors und seine Fähigkeit, Dinge sprachlich konzis und treffend zu beschreiben; ein dritter Juror sagte, er würde dem Autor verbieten, weitere Reisen nach Island zu machen, und ihm empfehlen, aus der Erinnerung zu schreiben, damit der Text lebendig und anschaulich bleibt. Mit dem Förderpreis der Stadt Hamburg ist Kristoff Magnussen die Möglichkeit gegeben, sein Romanprojekt voranzutreiben. Wir wünschen ihm viel Glück."