Literaturpreise-Hamburg.de

Christiane Bergfeld
Nikolaus Palézieux
Birgit Schmitz
Verena Carl
Ulrich Diehl
Guido Geist
Sasche Piroth
Aymone Rassaerts
Sonja Roczek

Verena Carl

aus der Jurybewertung:


"Der Text, Auftakt eines Romans, lässt in langsam abrollenden Bildern die innere Welt einer Frau, Ende dreißig, entstehen, die als Aufsicht in einem Kunstmuseum arbeitet. Mit großer sprachlicher Ökonomie, eindringlichen Beschreibungen und genauem Blick für die Monotonie des Berufsalltags entfaltet Verena Carl die Biografie einer Frau, die einst als Künstlerin scheiterte und plötzlich mit Neuem konfrontiert wird. Eine frisch ausgestellte Installation lockt einen Mann ins Museum, der die Aufmerksamkeit der "Museumswärterin" auf sich zieht. In deren Leben wird sich etwas ändern; der Textauszug macht neugierig auf seine Fortsetzung - was will man mehr?"