Literaturpreise-Hamburg.de

Christiane Bergfeld
Nikolaus Palézieux
Birgit Schmitz
Verena Carl
Ulrich Diehl
Guido Geist
Sasche Piroth
Aymone Rassaerts
Sonja Roczek

Nikolaus Palézieux

aus der Jurybewertung


"Gaston Leroux' Figur Joseph Rouletabille wird in Frankreich in einem Atemzug mit Kommissar Maigret, Arsène Lupin und Fantômas genannt, in Deutschland hingegen ist Leroux höchstens als Verfasser des Phantoms der Oper bekannt. Dabei wurde sein Krimi Das Parfüm der Dame in Schwarz, den wir hier auszeichnen, bereits viermal fürs Kino und einmal fürs Fernsehen verfilmt. Der Roman erschien 1908 und spielt 1845 - was den Übersetzer vor die grundsätzliche Frage stellt, auf welcher sprachlichen Zeitebene er seinen Text ansiedeln möchte: zu modern darf es nicht klingen, soll aber doch ohne Stolpern lesbar sein. Dr. Nikolaus de Palézieux gelingt es, den Text ohne aufdringliche Altertümeleien dezent zu patinieren, so dass er im besten Sinne zeitlos wird, und ihm zudem eine Melodie zu verleihen, die den Leser ebenso trägt wie den Text. Diese Leistung ist der Jury einen Förderpreis wert."