Literaturpreise-Hamburg.de

Ursel Allenstein
Ingo Herzke
Susanne Höbel
Isabel Bogdan
Alexander Häusser
Karen Köhler
Dietrich Machmer
Ulrich Koch
Inga Sawade

Alexander Häusser

geb. 1960 in Reutlingen. Studium der Germanistik und Philosophie in Tübingen. Lebt als freier Autor seit 1990 mit seiner Familie in Hamburg.  

Veröffentlichungen | Auswahl

„Memory“,  Roman, S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M. 1994
„Zeppelin!“, Erzählung, S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M. 1998
„Karnstedt verschwindet“,  Knaus  Verlag,  München 2007
„Hungerwinter – Deutschlands humanitäre Katastrophe 1946/47“, Sachbuch zum Film,  Propyläen Verlag,  Berlin 2009

Preise und Stipendien

Stipendien in den Künstlerhäusern Edenkoben, Worpswede, Schöppingen und Lauenburg
Literaturförderpreis der Freien und Hansestadt Hamburg (2005)

www.alexander-haeusser.de