Literaturpreise-Hamburg.de

Ursel Allenstein
Ingo Herzke
Susanne Höbel
Isabel Bogdan
Alexander Häusser
Karen Köhler
Dietrich Machmer
Ulrich Koch
Inga Sawade

Susanne Höbel

aus der Jurybewertung


„Thomas Wolfe, um den es hier geht, ist 1900 in Asheville, North Carolina geboren und 1938 in Baltimore, Maryland verstorben. Der bekannteste Roman des frühverstorbenen Autors, der wohl ein ganz Großer geworden wäre, ist Schau heimwärts, Engel (1929).
Was den prämierten Text auszeichnet (ein Romanfragment aus dem Nachlass) und was zugleich die große Herausforderung für die Übersetzerin war, ist die ausufernde Sprache des Autors, die Beschreibungswut, die Fülle der Adjektive, der dezidierte Wille des Verfassers, die Dinge endlich erschöpfend zu beschreiben – als könnte darin eine Art Erlösung zu finden sein, eine Hoffnung, die sich auch auf den Leser oder Hörer überträgt, der wohl kaum je (es sei denn bei Doderer oder Johnson) eine Prosa präsentiert bekommen hat, in der kleine Momente wie der morgendliche Blick aus einem Fenster in New York atmosphärisch derart intensiv beschrieben werden.
Susanne Höbel ist es gelungen diese sprachartistische Leistung meisterhaft ins Deutsche zu übertragen.“