Literaturpreise-Hamburg.de

Michael Kellner
Andreas Löhrer
Susanne Höbel
Jo Berlien
Friederike Gräff
Herbert Hindringer
Benjamin Maack
Magdalena Saiger
Judith Sombray

Judith Sombray

aus der Jurybewertung


"Die Gedichte Judith Sombrays weisen ein beachtliches Spektrum auf. Lakonische Analytik steht neben zarter Poesie und großer Expressivität, zuweilen expressionistischer Ausdruckskraft. Da sind Erinnerungen an das pralle und unbeschwerte Glück "schlaksiger Kindersommer", poetische Liebes-Abgesänge und traurige Bilanzen des Scheiterns. Da sind atemlose Flucht-Bewegungen aus den Umarmungen der Liebe und gnadenlose "Analysen" familiärer Tragödien, in denen der Ausruf verzweifelten mütterlichen Überdrusses einfach verhallt, unerhört bleibt vor den Ohren töchterlich-pubertärer Selbstbezogenheit. Alln Gedichte zeichnet eine hohe Kunstfertigkeit aus"