Literaturpreise-Hamburg.de

Brigitte Große
Doris Kouba
Corinna Popp
Myriam Keil
Kaspar Peters
Charlotte Richter-Peill
Katrin Seddig
Tanja Schwarze
Saša Stanišić

Tanja Schwarze

aus der Jurybewertung


„Mit einer gut austarierten Erzählung, die sprachlich und perspektivisch überzeugt und mit ihren Auslassungen existenzielle Abgründe aufreißt, erhält Tanja Schwarze einen der Förderpreise für Literatur 2015. In 23 Momentaufnahmen – manche nur 4 oder 5 Sätze lang – erzählt ein namenloses Ich von kleinen und großen Kränkungen, von Mobbing und ihrem Ringen um Würde, von ihrem Umfeld, von ihren Versuchen, mit Härte, Einsamkeit und Trostlosigkeit zurechtzukommen. Tanja Schwarze bringt diese Durchdringung eines Außenseitertums gekonnt in die Schwebe. Sie zeichnet Opfer der Verhältnisse ohne Anklageschrift, meißelt kein Gut oder Böse heraus. Manch eine Brutalität lässt sie geradezu beiläufig geschehen und erzeugt so einen unvermeidbaren Nachhall im Leser.“