Literaturpreise-Hamburg.de

Brigitte Große
Doris Kouba
Corinna Popp
Myriam Keil
Kaspar Peters
Charlotte Richter-Peill
Saša Stanišić
Tanja Schwarze
Katrin Seddig

Brigitte Große

aus der Jurybewertung


„Wer übersetzt, verpflichtet sich in mehrfachem Sinne: der übersetzten Sprache und der Sprache, in die übersetzt wird; dem übersetzten Autor wie den Lesern, die diesen fremdsprachigen Autor durch die Übersetzung entdecken mögen. Brigitte Große ist mit der Übersetzung von Thomas B. Reverdys Die Verflüchtigten (Les évaporés) gleich noch ein paar mehr Verpflichtungen eingegangen. In dem Roman geht es um einen Amerikaner, der im post-Fukushima-Japan seiner Ex-Freundin dabei zu helfen versucht, ihren untergetauchten Vater wiederzufinden – und sich dabei den Spielarten des Verschwindens, des Zur-Flucht-Genötigt-Werdens und Neu-Erfindens aussetzt, ein wahrlich zeitgenössisches Thema. Es geht aber auch um Thomas Reverdy, der sich in das Werk Richard Brautigans verflüchtigt, indem er seinen Protagonisten nach ihm benennt und ihm Personal und Zitate aus Brautigan-Romanen zur Seite stellt. Das bedeutet, dass es für eine Übersetzerin nicht allein darum geht, eine Kreuzung aus Krimi, Liebesgeschichte und Identitätssuche vor dem Hintergrund japanischer Tradition und zeitgenössischer Traumata zu übertragen; es geht auch darum, wie ein französischer Schriftsteller als eine Art Hommage an einen amerikanischen Schriftsteller seinen ganz eigenen japanischen Roman schreibt. Brigitte Große, wahrlich keine Novizin in Sachen Übersetzung, nimmt diese Herausforderungen mit ebenso präziser wie zurückhaltender Sprache an, verpflichtet sich zur Werktreue über Sprach-, Landes- und nicht zuletzt Autorschaftgrenzen hinweg und gibt so dem in Frankreich schon länger etablierten Reverdy endlich eine deutsche Stimme. Dafür verleihen wir ihr einen der diesjährigen Preise für literarische Übersetzung.“