Literaturpreise-Hamburg.de

Förderpreise für Literarische Übersetzung 2016
der Freien und Hansestadt Hamburg

  1. Zusammen mit den Förderpreisen für Literatur vergibt die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg drei Förderpreise für Hamburger Übersetzerinnen und Übersetzer. Die Förderpreise unterstützen literarisch ausgewiesene Übersetzungsprojekte oder prämiieren abgeschlossene Übersetzungen ins Deutsche (!), die im laufenden Kalenderjahr erschienen sind. Im Unterschied zu den Förderpreisen für Literatur ist das Verfahren nicht anonym.

  2. Es stehen drei Förderpreise von je 2.500 EUR zur Verfügung.

  3. Bewerbungen für die Förderpreise für Literarische Übersetzungen sind in fünffacher Ausführung einzureichen. Sie sollen enthalten:

    • bio- und bibliographische Angaben;
    • Darstellung der literarischen Bedeutung des Übersetzungsprojektes;
    • falls vorhanden: Fachkompetente Beurteilungen (in Kopien!) des vorgestellten Projektes oder früherer Übersetzungen des Bewerbers/ der Bewerberin. Dies können z.B. sein: Gutachten von Fachwissenschaftlern, Übersetzern, Lektoren, Kritiken aller Art;
    • Übersetzungsproben, ca. 10 Seiten, möglichst zusammen mit den entsprechenden Textpartien in Originalsprache, möglichst synoptisch der Originalsprache zugeordnet.

  4. Im Übrigen gelten die gleichen Bedingungen und Daten wie bei den Förderpreisen für Literatur.